Vorsicht Postbank

So lautet der Artikel in Finanztest 11/2009, S. 26 ff. Die Postbank setzt Berater unter Verkaufsdruck, so dass Finanztest mehrere Fälle vorliegen, in denen Bausparer (die BHW Bausparkasse gehört der Postbank) über 100 Jahre werden müssten, um die Zuteilung ihrer Verträge zu erleben. Insider berichten von mangelnder Ausbildung. Finanztest liegen Verträge vor, in denen Postbank-Mitarbeiter die Unterschrift ihrer Kunden fälschten. Der Verantwortliche arbeitet weiter bei der Postbank, obwohl sie davon weiß.

Nachtrag. Eine 76-jährige Kundin der Postbank wurde von einem freiberuflichen Postbankberater (sechsfach wegen Betrugs vorbestraft!) um 180.000 Euro betrogen. Der Berater übernham die Kontrolle über die Konten und räumte sie leer. Die Postbank weigert sich, die Haftung zu übernehmen. 

[Postbank-Kundin um 180000 Euro betrogen, in: Hamburger Abendblatt vom 22.12.2009, S. 18]

Kein Kommentar

(optionales Feld)
(optionales Feld)
Um Spamcomputer abzuwehren, bitte diese Frage beantworten.
Pers├Ânliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags au├čer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.